02242-91333-0

Implantate

Kleine Schraube, große Wirkung! Aus funktioneller sowie ästhetischer Hinsicht empfehlen wir unseren Patienten den modernsten Zahnersatz: das Implantat. Es ist eine künstliche Zahnwurzel, welche in den Kieferknochen gesetzt wird, um einen einzelnen Zahn oder eine Zahngruppe zu ersetzen und später mit ihm verwächst. In unserer Praxis legen wir Wert auf regelmäßige Fortbildungen bei renommierten Referenten, damit Sie von den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft profitieren können.

Implantate aus Titan oder Zirkonoxid werden entweder eingeschraubt oder einzementiert und an die Nachbarzähne angepasst. Sie werden auch verwendet, um damit den Halt einer Prothese zu verstärken. Die Behandlung ist dank lokaler Betäubung komplett schmerzfrei und hat eine Erfolgsrate von über 90%. Das Zahnimplantat als Zahnersatz steht heutzutage in fast allen Fällen zur Auswahl, denn selbst wenn der Knochen zurückgegangen ist oder er generell nicht gut zu erreichen ist, gibt es knochenaufbauende Techniken, die diese Probleme lösen.

Was ist ein Mini-Implantat?

Sollte die Prothese nicht richtig halten oder der Knochenbestand sehr gering sein, gibt es auch die Möglichkeit eines Mini-Implantats. Es ist kleiner als die vollwertige Version und besitzt einen Kugelkopf, auf den die Prothese gedrückt wird, ähnlich wie bei einem Druckknopf. Die Behandlung ist wesentlich kürzer, wird häufig als ‚minimal invasiv‘ bezeichnet und ist meistens nur halb so teuer. Danach sitzt die Prothese so fest, dass man mit ihr schlafen, sie aber immer noch herausnehmen kann.

Implantat oder Brücke?

Immer wieder fragen uns Patienten, ob ein Zahnimplantat oder eine Brücke die bessere Lösung sei. Mit dem Implantat ist eigentlich nur die kleine Schraube gemeint, die mit dem Kiefer verwächst. Den künstlichen Zahn darauf nennt man Krone. Der einzige Unterschied zwischen Implantat und Brücke ist, wie diese Zahnkrone befestigt wird. Im Gegensatz zum Implantat wird die Zahnbrücke mit weiteren Kronen auf die abgeschliffenen Nachbarzähne, die Pfeilerzähne, gesteckt. So wäre, wenn die Nachbarzähne schon von Karies oder dergleichen befallen sind, eine Brücke die einfachere und auch billigere Variante. Ein Implantat dagegen ist ein Garant für sicheren Halt und uneingeschränkte Kaufunktion.

Funktionale Probleme: 17 Prozent der Totalprothesenträger können ohne ihren Zahnersatz besser essen

Subjektive Bewertungsfaktoren entscheiden zum großen Teil über Erfolg und Nichterfolg einer prothetischen Restauration. In einer interessanten und schon fast alarmierenden Studie von Misch et al. wurden objektive Kriterien über die Zufriedenheit von Patienten mit totalem Zahnersatz veröffentlicht. Der Grad der Zufriedenheit wurde in Bezug auf Sprache, Komfort, Funktion, Stabilität und Aussehen bewertet. Im Ergebnis dominierten die Beschwerden hinsichtlich der Funktion des Zahnersatzes, insbesondere im Unterkiefer (82 % der Patienten waren in dieser Hinsicht unzufrieden mit ihrer Prothese im Unterkiefer, gegenüber 33,6 % der Patienten, die Probleme mit ihrer Oberkiefer-Prothese konstatierten). Etwa 90 % der Patienten äußerten sprachliche Probleme, 28 % stuften diese als schwierig bis sehr schwierig ein. 32,6 % erachteten die Oberkiefer- und 63,5 % die Unterkieferprothese als unkomfortabel. Im Unterkiefer wurde der Zahnersatz daher in 16,5 % der Fälle nicht getragen. 62,5 % klagten über lockere Prothesen im Unterkiefer beim Essen und Sprechen. 17 % gaben an, ohne Zahnersatz besser essen zu können. Mit dem Aussehen des Zahnersatzes waren gerade einmal weniger als 5 % zufrieden.

Für uns Zahnärzte stellt diese Untersuchung ein deprimierendes Ergebnis dar. Die Implantologie bietet sichere Alternativen zu Totalprothesen. Schon durch den Einsatz von zwei Implantaten im Unterkiefer kann die Lebensqualität erheblich gesteigert werden.

Was kosten Implantate?

Die Kosten für ein Zahnimplantat hängen nicht nur von der Anzahl sondern auch von vielen anderen Faktoren ab: zum Beispiel vom Aufwand des Eingriffs und dessen Schwierigkeit oder vom Material des Implantats. Kosten für den Ersatz eines Frontzahns liegen meistens zwischen 1.500 Euro und 3.000 Euro, wohingegen sich die Kosten für den Ersatz eines Seitenzahns zwischen 1.300 Euro und 2.200 Euro belaufen.

Unser Service:

  • Das 1-Behandlerprinzip – Zahn- und kieferorthopädische Behandlungen aus einer Hand
  • Unser Familienservice – Gemeinsame Termine vor Ort

Unsere Öffnungszeiten:

Montags und Donnerstags von 08:00 – 13:00 Uhr und 14:30 – 18:00 Uhr
Dienstags von 08:00 – 13:00 Uhr und 14:30 – 19:00 Uhr
Mittwochs von 08:00 – 12:00 Uhr
Freitags von 08:00 – 14:30 Uhr

So erreichen Sie uns:

Zahnarztpraxis Dr. Marc Werner
Bismarckstr. 42
53773 Hennef

E-Mail: drwerner@t-online.de
Telefon: 02242 / 913330
Telefax: 02242 / 9133323

Zahnarztpraxis Dr. Marc Werner